Antivektor Logo

team

hase 4 v2

Andreas Gerrer

Geschäftsinhaber

nudel 5 v2

Rebecca Gerrer

Büro und Außendienst

IMG 2087 3 v2

Josef Ritzinger

Außendienst

Bild Norman 1

Norman Schade

Außendienst

Bild Gerhard v4

Gerhard Scherer

Berater

geschichte

1995 gründete Herr Dipl.Betriebswirt Gerhard Scherer seinen Betrieb für Schädlingsbekämpfung und Desinfektion an seinem Wohnsitz in 88682 Salem, nachdem er die Ausbildung zum IHK geprüften Schädlingsbekämpfer absolviert hatte und arbeitete bis kurz vor der Übergabe 2018 ohne Mitarbeiter. Zuvor hatte er in verschiedenen Bereichen im mittleren Management mehrerer Firmen erfolgreich gearbeitet, aber schließlich doch den Drang verspürt, sich selbständig zu machen. Da er jahrelang Geräte für die Schädlingsbekämpfung weltweit verkauft hatte, tauchte er nun vollends in die Schädlingsbekämpfung ein und wagte den Schritt in die Selbständigkeit.

Danach hat er sich über Jahre hinweg einen beachtlichen Kundenstamm im Raum Bodensee-Oberschwaben, Schwäbische Alb und Schwarzwald aufgebaut und ist auch für viele Behörden ein wichtiger Ansprechpartner im Bereich der Schädlingsbekämpfung geworden.

So wurden im Laufe der Zeit zwischen Lindau, Freiburg und Gammertingen Kunden betreut. Durch die Mitgliedschaft im Verband Regionaler Schädlingsbekämpfer e.V. (VRS) war er ein Teil eines Zusammenschlusses von Betrieben, dessen Mitglieder sich dem Ziel verschrieben hatten, qualitativ hochwertige und standardisierte Dienstleistungen rund um die Schädlingsbekämpfung zu bieten. Hierbei wurde das Augenmerk darauf gelegt, dass durch die Lage der Mitgliedsfirmen möglichst das gesamte Bundesgebiet abgedeckt werden kann, um hier für überregional tätige Kunden einen gleichbleibenden Service bzw. die Betreuung gewährleisten zu können.

Ferner ist es durch das Netzwerk möglich, sämtliche Bereiche der Schädlingsbekämpfung abzudecken, da sich die Betriebe gegenseitig helfen.

Ab Mitte 2016 hatte ich ebenfalls zunehmend den Drang verspürt, mich beruflich zu verändern. Nach 20 Jahren im Dienst für das Land Baden-Württemberg konnte ich durch Selbstreflexion feststellen, dass ich lieber selbständig arbeiten würde. Da ich bereits seit mehr als einem Jahrzehnt freundschaftlichen Kontakt zu einer Schädlingsbekämpferfamilie habe, kannte ich die Tätigkeit bereits und es wurde in mehreren intensiven Gesprächen schnell klar, dass mir diese Arbeit liegen würde. Ferner bekam ich dadurch den Kontakt zu Gerhard Scherer. Ich begann dann damit, die entsprechenden Teilsachkunden für den Gesundheits-, Hygiene-, Material,- Pflanzen- und Vorratsschutz anzugehen und im Betrieb von Gerhard Scherer zu arbeiten. Uns beiden wurde schnell bewusst, dass er mir seine Stammkunden in Bälde anvertrauen und seine selbständige Tätigkeit in der Schädlingsbekämpfung aufgeben würde, nachdem er schon seit mehr als 5 Jahren einen Nachfolger suchte.

 

Am 1. Juli 2018 übergab Gerhard Scherer seinen Betrieb an mich. Der Betriebssitz wurde von 88682 Salem nach 72505 Krauchenwies verlegt.

Unsere Kernkompetenz liegt in den Bereichen Gesundheits-, Hygiene-, Vorrats- und Materialschutz. Wir bieten kommunalen oder sozialen Einrichtungen, Gewerbebetrieben und Privatpersonen professionelle Schädlingsprophylaxe, Schädlingsbekämpfung, Desinfektionen, Entwesungen, Tatortreinigung, Tiervergrämung und Vogelabwehr an.

Um die steigende Anfrage von Kunden nach unseren Dienstleistungen nachkommen zu können, konnte ich inzwischen drei Mitarbeiter finden, ausbilden und einstellen.

Herr Scherer steht dem Betrieb weiterhin als Berater mit Rat und Tat zur Seite.

Selbstverständlich bilden wir unser Team regelmäßig fort und haben für die jeweiligen Aufgabengebiete die entsprechende Sachkunde. Durch unsere hohen fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten wollen wir den Kunden die bestmögliche Arbeit zu fairen Preisen bieten.

Wir verzichten immer noch bewusst auf teure Zertifizierungen unseres Betriebs, da dies nicht zwangsläufig zu besseren Leistungen, aber sicher zu höheren Kosten für den Kunden führt.

Natürlich arbeiten wir nach den Richtlinien der integrierten Schädlingsbekämpfung und halten uns an die entsprechenden Normen z.B. die Gefahrstoffverordnung, einschlägige DIN-Normen, die TRGS 523 und den Technischen Normen und Regeln der Schädlingsbekämpfung.

Zu unseren Kunden gehören nicht nur lebensmittelverarbeitende Betriebe, wie z.B. Lebensmittelproduktion, Groß- und Einzelhandel, Hotels, Restaurants, Kantinen, Caterer, Metzger, Bäcker. Privathaushalte wenden sich natürlich ebenfalls an uns.

Auch kommunale oder soziale Einrichtungen wie Alten-/Pflegeheime, Krankenhäuser, Kindergärten, Schulen und natürlich auch Biobetriebe gehören zu unseren Kunden, wie auch Industriebetriebe.

Industriebetriebe , Speditionen, Möbelhäuser, usw., sind ebenfalls Stammkunden von uns. Sie erkennen inzwischen vermehrt die Gefahren, welche z.B. Schadnager für die Gesundheit des Personal bedeuten. Neben den möglichen Ansteckungsgefahren durch die Übertragung von Bakterien, Viren und Keimen besteht auch eine mögliche Gesundheitsgefahr durch Brände aufgrund angenagter Kabel.

Als Nebeneffekt darf hier durchaus erwähnt werden, dass eine Schädlingsprophylaxe die IT-Anlage oder der störungsfreie Betrieb von Produktionslinien unterstützt, welche bei einem Ausfall oft immense Schadenssummen nach sich ziehen.

Durch unsere Mitgliedschaft im Verbund Regionaler Schädlingsbekämpfer e.V. (VRS) sind wir auch in der Lage überregional oder sogar bundesweit für Kunden tätig zu werden.

Haben Sie keine Scheu, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir erörtern die für Sie beste Lösung!